Rumenthorper „Wärme Tour“


Auch in Corona und Lockdown Zeiten ist es uns Pfadfindern eine Herzensangelegenheit, unsere sozialen Projekte weiterlaufen zu lassen. Allem voran unsere Aktion „Ein Koffer voller Wärme“. Auch, wenn wir unsere Advents-Sammelaktion in den Kirchen haben ausfallen lassen müssen, sind so viele Einzelspenden zusammengekommen, dass wir bereits zum dritten Mal in rotierenden Zweier-Teams losziehen konnten.

Mit Decken, Schlafsäcken und warmen Jacken sind wir in die Stadt gefahren und habe die warmen Sachen auf 2 Bollerwagen zu jeweils rund 35 Obdachlosen gebracht. Auf der letzten Tour hat jeder Obdachlose von uns auch eine Lebensmitteltüten bekommen, um ein wenig Not zu lindern. Da uns jetzt noch kalte Zeiten bevorstehen, werden noch weitere Züge durch die Innenstadt im Schatten des Domes folgen, bei denen dann auch der warme Kaffee im Gepäck sein wird.

Besonders berührend ist, dass neben kurzen, teils bewegenden Gesprächen von den Meisten der Abschiedsgruß kommt: „Passt auf Euch auf und bleibt gesund.“



©2021 J&J - Alle Rechte vorbehalten.

| Impressum | Datenschutz |

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Google Maps